Dein Gig-Kick für Mai 2018

---

Hallo Freund,

schön, dass du wieder dabei bist. :)

Wie bereits avisiert, erhältst du heute einen weiteren Tipp zur effektiven Krisenbewältigung, womit wir diese kleine Serie auch gemeinsam abschließen werden.

Du erinnerst dich? Beim letzten Mal stellten wir heraus, wie wichtig der richtige Blickwinkel und konstruktive Anlaufstellen sind.

Daran knüpfen wir an und kommen zu einer sehr häufigen und dennoch destruktiven Verhaltensweise in Krisensituationen: Zweifel an der Autorität und Vollmacht Gottes. 

Wie war das in unserem Beispiel der Israeliten vor reichlich 3.500 Jahren?

Das israelitische Volk war wegen ihrer Undankbarkeit und wegen ihres permanenten Meckerns aus dem Schutzkorridor Gottes herausgegangen und von giftigen Schlangen gebissen worden.

Doch wieder war Gott gnädig und hatte einen Heilungsplan. Mose teilte diesen daraufhin dem jammernden Volk mit: Sie brauchten nur auf eine bronzene Schlange schauen und das Gift würde unwirksam.

Wie klingt das für dich, Freund? Nun, wahrscheinlich gibst du mir recht, dass dies zumindest verstandesseitig nicht „logisch“ erscheint, oder?

Und dennoch war es die einzige Chance, dem Dilemma zu entkommen.

Deshalb mein Tipp für dich: 

4. Vertraue Jesus und den Verheißungen aus der Bibel, unabhängig davon, ob es für deinen Verstand logisch klingt oder (im wahrsten Sinne des Wortes) mehrere Nummern zu hoch ist. ;)

Gut vorstellbar also, dass sich viele Israeliten an den Kopf griffen und meinten: "... jetzt spinnt Mose. So ein Schwachsinn- wie soll allein ein Blick auf eine bronzene Schlange uns retten?! Noch nie ist einer nach tödlichen Schlangenbissen am Leben geblieben, nur weil er auf eine bronzene Schlange geschaut hat...“

Was taten sie folglich? 

Sie hielten an ihren alten Erfahrungen fest und starben.

Auch wer sich in seinem Herzen gegen Mose als Diener Gottes auflehnte und dachte: „Was bildet der sich denn eigentlich ein?! Was glaubt der, wer er ist...?!!“, und deshalb aus purem Stolz nicht tat, was Mose anbot: Der starb.

Und wieder andere hielten nichts von Wundern und übernatürlichen Heilungen. Sie waren zu „vernünftig“ für Geistliches - und starben.

Auch du kannst deine Heilung oder Hilfe in schwierigen Situationen verpassen,

• aus Stolz oder Misstrauen,

• wenn du an falschen Erfahrungen festhältst

• oder weil du alles mit der „Vernunft“ erklären willst.

Nur wer der Weisung Gottes glaubte und folgte, erfuhr Heilung und Hilfe und blieb am Leben.

Und nur, wenn du deinen Fokus auf Gott richtest, erhältst du echte, dauerhafte Hilfe und Rettung.

Wie ist das ganz konkret in deinem Leben? Würdest du in einem bestimmten Bereich gerne weiterkommen, weißt aber nicht so richtig, wie?

Vielleicht hast du schon alles mögliche probiert, aber nichts scheint dauerhaft zu greifen. Da käme etwas professionelle Hilfe möglicherweise gerade recht. 

Wenn du gerne

• weiterkommen willst in deinem Leben;

• dir wünschst, glücklicher zu sein als momentan;

• gesund werden willst, falls du krank bist;

• echte Freude im Herzen verspüren willst – und zwar unabhängig von der  Tageslaune deines Ehepartners, deiner Kollegen oder Mitmenschen und unabhängig der aktuellen Umstände,

dann wirst du das mit Gott wohl ausprobieren müssen, falls du noch keine Beziehung zu ihm hast. 

Gott sieht deine Not. Er kann und er will dir helfen.

Allerdings ist er zu höflich, um sich aufzudrängen. Er lässt dir bekanntlich deinen freien Willen- uneingeschränkt. Deshalb sagt er auch in Psalm 50,15:

Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen.“

Du musst schon auf ihn zukommen.

Nebenbei erwähnt ist dieser Vers mein Konfirmationsspruch. ;) Und glaube mir, ich kann echt nicht mehr zählen, wie oft ich den in meinem Leben schon in die Tat umsetzen musste, weil ich in irgendeiner Schwierigkeit steckte. Und jedes Mal war Gott treu und hielt Wort. Er ist der absolute Hammer! :)

Vor diesem Hintergrund kann ich auch dich nur ermutigen, Freund: Bitte Gott um Hilfe und vertraue ihm! Denn er ist kein Mensch, der lügen oder untreu werden könnte.

Er ist der Weg und die Lösung für JEDES Problem. Absolut. Und wenn du bisher daran gezweifelt hast, probiere es halt einfach aus.

Denn ohne es zu probieren, wirst du es nie erfahren…

Hans Bruns, ein Bibellehrer, war einmal in der Nacht auf einem Bahnhof und wollte dringend telefonieren. Er ging in eine Telefonzelle, diese war jedoch dunkel. Er fand keinen Lichtschalter. Doch es war zu finster, um die Zahlen erkennen zu können. Er steckte seine Hand durch die Türöffnung in der Hoffnung auf einen Bewegungsmelder, aber nichts geschah.

Da kam ein Passant vorbei und meinte, Bruns solle nur einfach hineingehen; das Licht würde dann schon angehen.

Bruns wollte das erst nicht glauben. Der Passant ermutigte ihn, deshalb: „Probieren Sie es doch einfach aus!“

Das tat Bruns und tatsächlich: Das Licht ging an und er konnte seinen wichtigen Anruf tätigen.

Vielleicht fragst du dich, wozu ich dir das schreibe... ? Diese simple und zugleich eindrückliche wahre Begebenheit soll dich liebevoll dazu ermutigen, das, was du gelesen hast, einfach einmal auszuprobieren, falls du an der Wirkung zweifelst.

Johannes 7,37

"Wer Durst hat soll zu mir kommen und trinken."  Jesus ist dein lebendiges Wasser. Das solltest du aufsaugen wie ein "durstiger Schwamm".

Erinnerst du dich an die Metapher mit dem vertrockneten Blumenstock?

Genau so, wie du auch sofort gießt, wenn du ein solches Exemplar in deinem Zimmer entdeckst, solltest auch du

• SOFORT und

• ohne anderweitig erst sinnfrei zu improvisieren

direkt zu Jesus kommen.

Denn allein von IHM kommt Hilfe. 

Psalm 121, 1-2

Ich richte meinen Blick empor zu den Bergen – woher wird Hilfe für mich kommen? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde geschaffen hat.“

Wenn du dir die Gebrauchsanleitung für gelingendes Leben einmal durchliest, wirst du feststellen: Starke, klare und reife Menschen durchleben Phasen, durch die hindurch sie geformt, vorbereitet und ausgerüstet werden, welche aber nicht immer die einfachsten Zeiten des Lebens sind.

Wenn du Wüstenzeiten künftig also nicht mehr als Krise, sondern als Chance erleben willst, sind hier resümierend für dich noch einmal meine vier Tipps in knackig- komprimierter Form als Übersicht ;):

1. Bewahre Geduld und Dankbarkeit und achte auf das, was du sagst. Sprich das Gute aus.

2. Kontaktiere direkt und unverzüglich Anlaufstellendie dir echte Lösungen und zielführende Unterstützung zur Verfügung stellen können.

3. Sei dir des Problems bewusst, aber fokussiere nicht das Problem, sondern konzentriere dich auf die Lösung.

4. Vertraue Jesus und den Verheißungen aus der Bibel, unabhängig davon wie logisch oder unlogisch dein Verstand das bewertet. Unser Verstand ist begrenzt.

Probiere es aus, wenn du zweifelst: Denn genau genommen kannst du dabei doch NUR gewinnen.

Wenn du das beherzigst, dann

• kannst du den Druck dieser Zeiten für dich arbeiten lassen, weil dir klar ist, dass solch eine Krisenzeit nicht gegen, sondern für dich arbeitet;

• willst du auch nicht daraus fliehen; denn du weißt, dass du danach stärker sein wirst als zuvor;

• ergreifst du Krisen als Chancen, die dir persönliche Reife, Weisheit und Charakter verleihen;

• nimmst du diese Zeiten gerne als Herausforderung an, denn du weißt, dass jede dieser Wüstenzeiten ein Ende haben wird und du dann als Sieger daraus hervorgehen wirst.

Es gibt IMMER dieses Licht am Ende eines Tunnels. Gib nicht auf, sondern vertraue Jesus. (vgl. Jesaja 30,15)

Oder um es mit Corrie Ten Boom zu sagen:

„Wenn ein Zug durch einen Tunnel fährt und es dunkel wird, wirft man nicht seine Fahrkarte weg und springt ab. Man bleibt still und vertraut dem Lokführer.“

 

Jesus liebt dich, Freund. Und er WILL und er KANN dir helfen. 

Es ist an der Zeit, Entscheidungen zu treffen.

             In Liebe deine Anett & das God is good Team

 

Wenn du gerne beten willst, dir dabei aber vielleicht unsicher bist, dann findest du hier ein Beispielgebet: https://gottspric.ht/lade-jesus-in-dein-leben-ein/

---

Copyright 2018 God is good e.V., Alle Rechte vorbehalten.

Du empfängst diese Mail, weil Du oder jemand anderes Dich für den Gig-Kick Newsletter eingetragen hat.

Solltest Du über unsere Internetseite www.gottspric.ht auf unseren monatlichen Newsletter aufmerksam geworden sein, kannst Du ihn gern kostenfrei abonnieren:  https://gottspric.ht/newsletter/

Vielen Dank für Dein Interesse an God is good!

 

Bei Fragen/Feedback kannst Du uns gern kontaktieren:

https://gottspric.ht/kontaktformular/

Mail:

     kontakt@gottspric.ht

     anett.kladrowa@gottspric.ht

Postanschrift:

     God is good e.V.

     Postfach 1113

     09212 Limbach-Oberfrohna

Bankverbindung für Spenden:

     IBAN: DE60 8707 0024 0264 3864 00     BIC: DEUTDEDBCHE