Dein Gig-Kick für August 2015

---

Hallo Freund,

erinnerst du dich? Im Mai starteten wir zwei gemeinsam eine spannende Entdeckungsreise zu den Wirkungsmechanismen in der unsichtbaren Welt. An vielen praktischen Beispielen entschlüsselten wir ein paar der Geheimnisse von geistlichen Gesetzmäßigkeiten, welche 24 Stunden am Tag wirken - unabhängig davon, ob wir sie KENNEN oder nicht, ob wir sie MÖGEN oder nicht und ob wir sie AKZEPTIEREN wollen oder eben nicht.

Vielleicht warst du ja - wie auch ich einst - ziemlich überrascht, festzustellen, worin neben den vielen Parallelen zu den uns bekannten Naturgesetzen die signifikanten und verblüffenden Unterschiede versteckt sind. Wie unsagbar wertvolle und verborgene Schätze durften wir miteinander einige dieser unbezahlbaren Kostbarkeiten heben, die uns nun im Alltag von immensem Nutzen sein können.

Gleichzeitig passieren manchmal Dinge in unserem Leben, die wir einfach (immer noch ;) ) nicht verstehen.

Vielleicht säst du ja schon zur richtigen Zeit das Richtige aus wie der kluge Bauer (vgl. Gig - Kick Mai 2015 https://gottspric.ht/newsletter-archiv/ ) und doch scheint die erhoffte Ernte in diesem Jahr durch allerlei "Unwetter" in deinem Alltag auszubleiben. 

Damit komme ich zu einem der - aus meiner Sicht - bemerkenswertesten Gesetze in der geistlichen Welt. Und mit diesem Gesetz will ich diese Themenreihe auch erst einmal abschließen, wenngleich es darüber noch viele spannende Dinge auszutauschen gäbe. 

Was wir also heute noch glücklich in unserer Schatzkiste wegschleppen dürfen, ist die Entschlüsselung eines Geheimnisses, welches sich wie folgt zusammenfassen lässt: "Vor der Beförderung steht die Vorbereitung". 

Du wirst sehen, dein Nutzen für einen siegreichen Alltag aus den folgenden Zeilen ist profund.

Lass uns zunächst einmal in unsere Bibel schauen. Im 1. Samuel 16 lesen wir, dass David - ein Hirtenjunge - von Samuel zum König gesalbt wurde. Dem voraus ging, dass der von Gott ursprünglich eingesetzte und amtierende König Saul aus egoistischen und stolzen Motiven heraus Gott ungehorsam war.

Gott musste nach einem neuen König für Israel suchen und beauftragte deshalb seinen Prophet Samuel, nach Betlehem zu gehen, um dort im Hause des Isai dessen Sohn zum neuen König zu salben. David ist der jüngste von insgesamt acht Söhnen. Er muss erst vom Feld geholt werden, wo er die Schafe seines Vaters hütete. In der weiteren Berichterstattung erfahren wir, dass sich Davids Leben von da an deutlich veränderte. "Na klar...",... könnte man meinen, "...was denn sonst! Da er doch jetzt zum KÖNIG gesalbt wurde...!" Vom armen Hirtenjungen zum König ist eine klare BEFÖRDERUNG. Meinst du nicht auch?

Daraus schlussfolgernd würde man wahrscheinlich von nun an für David eine komfortablere Lebensführung und einen elitäreren Alltag als bisher unterstellen und erwarten. Das stimmt auch.

Aber BEVOR es soweit war, durchlebte David die wohl bis dahin schwerste Zeit seines Lebens überhaupt. Denn der vorherige König Saul war in seinem Wesen stolz und im Herzen daher extrem neidisch auf David. Er gönnte ihm den Ruhm und die Ehre des Volkes nicht. Und so ging es für David erst einmal in Torpedo - Geschwindigkeit den Abhang hinunter: Er war ständig auf der FLUCHT! Er wurde von seiner Familie GETRENNT! Er musste seine Angehörigen in den Bergen in Sicherheit bringen. Er floh, weit WEG von Zuhause, und suchte in der Höhle Adullam Schutz. Ständig musste David um sein Leben fürchten.

Vielleicht fragst du dich jetzt: "Hallo Gott! Ist das dein Verständnis von Beförderung?!?  Dann möchte ich lieber weiter die Schafe hüten... " Aber da siehst du nur eine Momentaufnahme und nicht den GANZEN Film ;) und das damit verbundene Happy End.

Was meine ich genau damit? Was bedeutet das für DICH ganz persönlich?

Nun, es kann durchaus ein TEIL deiner BEFÖRDERUNG sein, dass du schwierige Phasen durchlebst. Denn es gehört zu den häufig festzustellenden Gesetzmäßigkeiten der Bibel, dass VOR dem sichtbar werden der Beförderung zunächst die VORBEREITUNG kommt. Der Weg nach oben führt häufig erst einmal nach unten - nicht um jemanden zu ärgern, sondern um Charakter zu entwickeln. 

Wir hörten, dass der Hirtenjunge David, nachdem er zum König gesalbt wurde, lange Zeit nur auf der Flucht war. Er wurde von Menschen und Dingen getrennt, die er liebte. Seine Beförderung sah erst einmal wie eine Degradierung aus!

Doch das ist oft typisch für das Wirken Gottes in unserem Leben, wenn er besondere Segnungen für uns plant. Es gehört zu unserer Beförderung, dass er uns durch schwierige Zeiten gehen lässt, um uns auf die bevorstehende Beförderung vorzubereiten. 

Ein anderes Beispiel ist Josef. Er hatte Träume von Gott. Doch bevor Josef der Stellvertreter des Pharao wurde, bevor die Verheißungen der Träume Realität wurden, ging er ins Gefängnis - unverschuldet. Er wurde verleumdet und vergessen. 13 Jahre dauerte sein Weg nach unten. Während dieser "Wüstenzeit" wurden sein Stolz gebrochen und sein Charakter geschult.

Aber DANN war er der zweitmächtigste Mann im großen Ägypten der damaligen Zeit. Was für eine Beförderung! Und der Segen, der durch Josefs Beförderung generiert wurde, reichte weit über seine eigene Familie und die Ländergrenzen hinaus. Absolut genial! 

Wüstenzeit ist Charakterschule. Du erhältst währenddessen die Chance, Eigenschaften zu entwickeln, auszubauen und zu stärken, welche du notwendigerweise brauchst, wenn du in der Position, die Gott für dich vorbereitet hat, dauerhaft erfolgreich sein willst.

Thomas Härry formulierte es einmal treffend so: "Gott entwickelt unsere größten Stärken auf der Grundlage unserer eigenen Lebensgeschichte." Oh jaaaa, ich weiß, was er damit meint... ;) Dem stimme ich absolut zu. Und wie sieht das bei dir aus...? ;) 

Wenn du im GLAUBEN an Gottes Hand da durch gehst, steht am Ende einer Wüstenzeit IMMER Segen bei Gott. Und wir ALLE WOLLEN Gottes Segen in unserem Leben. Denn der Segen des Herrn macht reich. Das kannst du in deiner Bibel in Sprüche 10,22 nachlesen.

Ich ermutige dich, die vielen beeindruckenden Beispiele für Karriereleitern in Gottes Business in deiner Bibel nachzulesen. LERNE von den Wüstenzeiten eines Mose, von Noah, Rut, Ester, Jesus, Petrus, Hiob, Abraham, Jakob...und PARTIZIPIERE davon, indem du Gottes Segnungen für DEIN Leben die Tür öffnest. 

Wenn du heute eine Wüstenzeit erlebst und du die Führung deines Lebens bereits Jesus anvertraut hast, dann GLAUBE, dass am Ende Gottes Segen auf dich wartet.

Das ist die Wahrheit, denn die Bibel ist voll von genialen Verheißungen für dich ganz persönlich. Und erinnere dich immer daran: Gott kann alles, aber NICHT LÜGEN!

"Glaube ist die Oase in der Wüste, die von der Karawane des Denkens NIE erreicht wird."   

Deshalb glaube und gib nicht auf, auch wenn die Umstände dich zum Aufgeben und zum Zweifeln an der Glaubwürdigkeit Gottes bewegen wollen. Halte durch! Es lohnt sich für dich!

Wusstest du, dass jeder Marathonläufer während des Laufens MINDESTENS ein Mal das starke Verlangen und den unbändigen Wunsch hat, den Lauf vorzeitig zu beenden? Das wird dir wohl jeder Läufer bestätigen, der diese Sportart praktiziert. NUR der, welcher diesem Drang nicht nachgibt, nur wer weiter läuft im festen GLAUBEN und Bewusstsein, dass nach dem Kilometer 42,195 das ZIEL erreicht ist, wird tatsächlich den erhofften Triumph erleben und die überwältigende Freude darüber auch genießen können. Vorzeitig aufzugeben heißt zu verlieren. Darum halte durch, wenn du siegreich sein willst. 

Dass du dein ganz persönliches Ziel erreichst, welches GOTT für dich vorbereitet hat und du so den GANZEN Segen erhältst, dafür bete ich für dich.

In Seiner Liebe & Gnade, deine Anett Kladrowa 

BeMERKEnswert: Solltest du noch keine echte Beziehung zu Gott haben oder dich zwischenzeitlich wieder von ihm entfernt haben, ist heute der perfekte Zeitpunkt für (d)einen Kurswechsel. Ich ermutige dich, heute seinem Sohn Jesus deine Herzenstür zu öffnen. Gott kennt alle deine Siege, alle deine Probleme, Sorgen und Nöte. Gott liebt dich und er kann und er will dir helfen. Nutze heute deine Chance, dein Leben auf den Kurs echten und dauerhaften Glücks zu bringen. (https://gottspric.ht/lade-jesus-in-dein-leben-ein/) Ganz gleich, wie die Umstände in deinem Leben vielleicht aktuell gerade sind, egal, in welchen Problemen du heute möglicherweise gerade steckst - ich versichere dir:

"Es ist immer zu früh, um aufzugeben."

---

Copyright 2015 God is good e.V., Alle Rechte vorbehalten.

Du empfängst diese Mail, weil Du oder jemand anderes Dich für den Gig-Kick Newsletter eingetragen hat.

Vielen Dank für Dein Interesse an God is good! 

Bei Fragen/Feedback kannst Du uns gern kontaktieren:

www.gottspric.ht/kontaktformular/

Mail:

kontakt@gottspric.ht

anett.kladrowa@gottspric.ht

Postanschrift:

God is good e.V.

Postfach 1113

09212 Limbach-Oberfrohna