Eine tiefe Wunde

tiefe_wundeHat Dir vielleicht jemand wirklich übel mitgespielt, Dich verletzt oder über alle Maßen enttäuscht?

Du erinnerst Dich noch immer nur zu gut daran und jedes Mal kommen mit der Erinnerung die Wut und vielleicht auch der Hass wieder hoch.

Vielleicht fühlst Du Dich aber auch einfach echt ungerecht behandelt, weil es in Deinem Umfeld jemanden gibt, dem alles zuzufallen scheint, was Du Dir mühsam erkämpfen musst. Oder es gibt jemanden, der etwas besitzt, was Du auch gerne hättest, es aber wahrscheinlich nie erhalten wirst. Das findest Du nicht fair!

Lass nicht zu, dass sich diese Wunden in Deinem Herzen noch länger ausbreiten wie ein bösartiges Geschwür.

Neid, Wut und Hass sind parasitär. Wenn sie sich einmal in Dir fest gebissen haben, werden sie nie freiwillig mal „einfach so“ wieder verschwinden. Du musst aktiv werden, wenn Du sie loswerden willst.

Tust Du das nicht, werden Dich diese Parasiten immer mehr gefangen nehmen und Deine Haltung und damit auch Dein Verhalten beherrschen.

Vergib dieser Person(auch wenn Du Dich vielleicht im Recht fühlst) und lass Dich gesund machen.

“Wenn Du jemandem vergibst, setzt Du einen Gefangenen frei.
Und dieser Gefangene bist Du selbst.”
(Bayless Conley, amerikanischer Pastor)

Gott spricht: „Ich bin der Herr, dein Arzt.“
(2.Mose 15,26- Luther)

Und das verheißt uns Gott für Körper, Geist und Seele.

“Wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, wird euer Vater im Himmel euch auch vergeben.
Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, wird euer Vater im Himmel euch eure Verfehlungen auch nicht vergeben.”
(Matthäus 6, 14-15 – NGÜ)

Nicht zu vergeben ist wie Rattengift zu schlucken und dann darauf zu warten,
dass die Ratte stirbt.