Dein Gig-Kick für Juni 2014

Hallo Freund,

in diesem Monat wird sich die Nation in zwei Gruppen spalten ;) … in die FANS des runden Leders und in die, welche schon beim Wort "Fussball" die Augen verdrehen und am Liebsten für die Zeit der WM flüchten würden. 

Nun, bekennenderweise gehöre ich zu Ersteren. Und ich LIEBE es, ein gutes Fussballspiel zu genießen. Perfekt wird das Ganze für mich dann noch mit einem kühlen Bier dazu. Hmmm… da könnte ich doch gleich ins Schwärmen kommen … :) 

Solltest du ein Vertreter der zweiten Fraktion sein und jetzt "bloß nicht" auch noch etwas zu diesem "dir unliebsamen Thema" im Gig- Kick lesen wollen, lade ich dich ein, jetzt deine ganze Kraft zu mobilisieren und trotzdem weiter zu lesen. Es wird sich für dich lohnen. Denn mir fiel auf, dass sich anhand eines Fussballspiels  interessante Weisheiten und Impulse für unseren Alltag mit Gott ableiten lassen. Bleib also am Gig- Kick- Ball; ich bin überzeugt, dass du davon profitieren kannst.

Eine erste faszinierende Entdeckung beim Fussballspiel sind für mich die FANS. 

Ist es dir auch schon aufgefallen, dass Fans gewöhnlich Dinge tun, für die man sie im Alltag oder im Job ziemlich schräg und verwundernd anschauen würde? Fahnen werden an Autos befestigt oder ins Gesicht geschminkt. Manchmal mutet das Verhalten von echten Fans von außen betrachtet sogar ein bisschen "verrückt" an: Sie tragen im Sommer einen (Fan)Schal oder Hüte in den Nationalfarben und ziehen teilweise auch sonst nicht wirklich "alltagstaugliche" Klamotten an. Wichtig ist ihnen bei der Garderobenwahl, dass die Vereinsfarben stimmen und damit der Wiedererkennungseffekt beim Gegenüber zweifelsfrei eintritt.

Das Ziel ist es, sich vor den anderen (den Fans der gegnerischen Mannschaft) entsprechend klar zu positionieren. Denn die Message zählt: Schaut her- ich bin ein Fan von DIESER Mannschaft! 

Und das drückt sich auch im aktiven Verhalten aus: Da werden euphorisch winkend die Arme hoch gerissen… es wird laut geschrien und wild gestikuliert… gejubelt … oder auch protestiert und geschimpft…und das teilweise unter Verwendung eines eher "wenig reputierlichen"  Vokabulars. Fans können sich vorbehaltlos begeistern, egal, was der oder die neben ihnen davon hält. Sie können voller Freude feiern, wenn ihre Mannschaft siegt und sie leiden mit, wenn ihr Team angegriffen wird. 

Ich finde es beeindruckend, wie kompromisslos sich echte Fans als solche positionieren. WOFÜR und WIE positionierst DU dich? 

Bist DU ein Fan von Jesus? Dann sollte das für dein Umfeld deutlich werden.

Einem wahrhaftigen Fussballfan ist es ein echtes Herzensbedürfnis, seiner Mannschaft zu den verschiedenen Spielorten zu FOLGEN. Dabei  investiert er bereitwillig und ganz selbstverständlich Zeit und Geld und scheut sich nicht vor Entbehrungen und  kilometerlangen Entfernungen. Strapazen nimmt er gerne auf sich, denn bei alldem verfolgt er nur ein Ziel: er will unmittelbaren Anteil nehmen am LEBEN  seines Teams. Ein Nachfolger genießt es unbändig und in vollen Zügen, in der Nähe seines Teams zu sein.  

Bist du vielleicht nicht mehr nur ein Fan, sondern schon ein echter Nachfolger Jesu? Spätestens DAS sollte dann wirklich für alle um dich herum deutlich und klar erkennbar sein. 

Ein begeisterter Fan zu sein erachte ich übrigens  als eine Voraussetzung dafür, dass jemand auch wirklich ein echter NACHFOLGER sein kann. Das ist im Fussball und bei Jesus gleichermaßen so: ohne Begeisterung für ihn werde ich ihm nie wirklich nachfolgen.

Was ist DEIN Ziel im Leben? Bist Du ein wahrhaftiger Fan von Jesus? Sehnst du dich danach, ihm von ganzem Herzen nahe zu sein?Oder jubelst du ihm (vorzugsweise Sonntag morgens) nur mal kurz zu? Bist du ein echter Nachfolger Jesu? Woran erkennen das dein Nachbar, dein Freund oder Ehepartner, dein Mitschüler oder deine Arbeitskollegen?

Bist du vorbehaltlos begeistert oder hältst du lieber den Mund, wenn du eigentlich Jesus hättest die Ehre geben sollen? … Ehre für erhörte Gebete, … für die Wunder, die er getan hat. In diesem Fall ermutige ich dich heute: Trau dich, ungeniert zu zeigen, wenn dein Herz für Jesus schlägt! Und lass dich dabei nicht von anderen Personen einschüchtern - denn Menschenfurcht stellt eine Falle. (Spr. 29,25) 

--> Wenn wir also im Stadion oder mit Freunden zu Hause ein Team anfeuern, dann gehen wir schon mal aus uns heraus und machen möglicherweise ziemlich "verrückte" Sachen, ohne dass uns das peinlich ist. Stimmt`s?! :)

--> Und genauso empfindet es z.B. niemand als "albern" tanzen zu gehen und sich auf eine Tanzfläche zu stellen, um dort irgendwie mit den Armen, Beinen, Po und Hüften zu wackeln. 

-->  Oder: Verliebte gehen ganz selbstverständlich Hand in Hand und knutschen ungeniert auf der Straße so, dass es jeder sehen kann…

==> WESHALB also sollte es komisch oder albern sein, GOTT anzubeten, die Hände begeistert zum Himmel zu strecken, wenn dir im Herzen so zumute ist oder sich anderweitig öffentlich zu freuen, ... weil du eben einfach verknallt in Jesus bist?! 

Der amerikanische Pastor Bayless Conley berichtete davon, dass er einmal auf dem Rückweg aus Afrika war, als ein moslemischer Mann einen Teppich auf dem Boden des Flugzeugs ausbreitete und anfing zu beten. Dieser Mann schämte sich nicht, sich vor den Augen aller im Flugzeug niederzuknien. 

Wie bekennst DU dich zu deinem Retter? Jesus sagt: "Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen." (Mt.10,32)  

Einen zweiten wertvollen Impuls für unseren Alltag, der sich anhand eines Fussballspiels ableiten lässt, gibt`s im nächsten Gig- Kick. Du darfst schon gespannt sein. ;)

Ich wünsche dir (einen gelungenen Start in) eine mutige und siegreiche Zukunft als Nachfolger Jesu, in der du deine Freiheit genießt, uneingeschränkt authentisch und echt sein zu dürfen von Montagmorgen bis Sonntagabend. 

Viel Spaß bei der WM, falls du Fussballgenießer bist :) ... oder die nötige Kraft und Toleranz, falls du dem runden Leder nix abgewinnen kannst. ;) 

Ob so oder so, ich hoffe, dieser "Gig - Kick" war für dich auf jeden Fall ein kleiner Gewinn. 

    Liebe Grüße und bis bald, Anett Kladrowa  

Links zum Thema: 

http://gottspric.ht/du-bist-zur-freiheit-berufen/

http://gottspric.ht/werde-schuldenfrei/ 

http://gottspric.ht/die-besten-geschichten-schreibt-das-leben/

Und hier noch zwei Schmankerl für Fussball- und Jesus - Fans :) :

1. „Selbst wenn ich noch viele Titel gewinnen sollte, es wird irgendwann alles vergehen. Aber mein Glaube bleibt.“  - Zitat vom brasilianischen Fussballstar Zé Roberto.

http://goo.gl/GAtQAQ   

2. "Leben ohne Gott ist wie Fussball ohne Ball" - Zitat von Erfolgsfussballer David Alaba.

http://goo.gl/rR4n9E

http://goo.gl/mVD5zQ 

Copyright 2013 God is good e.V., Alle Rechte vorbehalten.

Du empfängst diese Mail, weil Du oder jemand anderes Dich für den Gig-Kick Newsletter eingetragen hat.

Vielen Dank für Dein Interesse an God is good!

 

Bei Fragen/Feedback kannst Du uns gern kontaktieren:

Mail: kontakt@gottspric.ht

Postanschrift:

God is good e.V.

Postfach 1113

09212 Limbach-Oberfrohna